Gruppenaktionen

Turmbau zu Bruck

„Einsprachigkeit ist heilbar!“ – dies bewiesen über 160 Pfadfinder letztes Wochenende auf der Bezirksaktion namens „Turmbau zu Bruck“. Teilnehmer aus den Gruppen Bruck/Leitha, Ebergassing, Schwechat, Hainburg und Neusiedl/See beschäftigten sich mit dem Thema Migration in unserer Region und lernten einige europäische Länder besser kennen. Deren verschiedene Sprachen, Geschichten, Traditionen und Kulturen, Eigenheiten des Alltags sowie ländertypische Speisen und Gewürze bildeten die Inhalte der Stationen, die zu absolvieren waren, um für den großen Abschluss, den gemeinsamen Turmbau, gerüstet zu sein.
Ziel der Aktion war es, sich mit Menschen, die bei uns eine neue Heimat gefunden haben, und ihren Herkunftsländern auseinander zu setzen, ohne bloße Klischees zu übernehmen. Um sich ein wenig in die Situation des Fremdseins hineinversetzen zu können, wurden die jeweiligen Altersstufen aus den einzelnen Gruppen untereinander durchgemischt und hatten während der Aktivitäten so auch die Chance, sich mit Gleichaltrigen aus benachbarten Orten und Bezirken anzufreunden.
Was wir von dem ereignisreichen Tag mitgenommen haben? Hoffentlich ein wenig mehr Einsicht in das Wesen und die Lebensrealitäten von Menschen aus Bosnien, der Türkei, Ungarn, der Slowakei und Deutschland – und nicht zuletzt ein paar Phrasen in der jeweiligen Sprache! Hovoríš po slovensky? – Persze! – Odlično! – Çok teşekkür ederim!

Pfadfindergruppe Bruck/Leitha